• ✔ Sofort versandfertig ㅤ✔ Individuelle Beratung ㅤ✔ Versandkostenfrei ab 200 €*

Die wichtigsten Verpackungstrends 2023

Die wichtigsten Verpackungstrends 2023 sind laut den Experten von Rixius: Nachhaltige Verpackungen, Mehrwegverpackungen, Glasverpackungen sowie auffälliges Verpackungsdesign und Bedruckung. Konsumenten werden immer mehr darauf achten, dass die Verpackung ihrer Produkte so nachhaltig wie möglich produziert und genutzt werden kann. Auch der Trend zu Mehrwegverpackungen wird sich in den kommenden Jahren weiterhin fortsetzen. Immer mehr Unternehmen setzen auf individualisierte Verpackungen, die die Bedürfnisse ihrer Kunden berücksichtigen und auf auffällige und kreative Verpackungsdesigns setzen, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Die Verpackungsindustrie steht vor einem Wandel. Denn die Herausforderungen, denen sie sich in Zukunft stellen muss, sind enorm. Um diese Herausforderungen zu bewältigen, werden die Verpackungshersteller neue Wege gehen müssen. Wir geben Ihnen einen Ausblick darauf, worauf es bei der Verpackung 2023 ankommt.

Trend 1: Nachhaltige Verpackungen
Nachhaltigkeit ist heutzutage in aller Munde – und das nicht erst seit dem Klimawandel.
Viele Menschen möchten bewusster leben und auch beim Einkaufen auf Nachhaltigkeit achten. Konsumenten werden sich deshalb in den nächsten Jahren zunehmend für nachhaltige & umweltfreundliche Verpackungen entscheiden.

Diesem Trend tragen viele Unternehmen Rechnung und setzen vermehrt auf nachhaltige Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen - wie z.B. Weizenstroh, PLA (Polymilchsäure) oder Bambusfaser. So sind unsere Verpackungen 2023 umweltfreundlicher denn je.

Auch das ist ein Trend, der von Experten bei Rixius unterstützt und innerhalb unseres STN-Programms gefördert wird. Ziel dieses Programms ist es, den Anteil an umweltfreundlichen und nachhaltigen Verpackungslösungen in unserem Produktsortiment konsequent und kontinuierlich zu steigern.
Mehr Informationen zum Programm finden Sie HIER.

Trend 2: Kreislaufwirtschaft
Recycling: Die Kunden haben großes Interesse an recycelten Verpackungsprodukten und Dienstleistungen, wie z.B. die Gestaltung mit Etiketten aus Recyclingpapier. Daher werden die Hersteller in Zukunft vermehrt auf recycelte Materialien setzen.

Auch der Recyclingkreislauf rückt damit immer mehr in den Fokus. Allerdings funktioniert das deutsche Kunststoff-Recyclingsystem noch nicht als zirkulärer Recyclingkreislauf - der dringend nötig wäre, um die Kunststoffe wirklich nachhaltig wiederzuverwerten. Trotz guter Sammel- und Recyclingquoten in Deutschland, funktioniert es aktuell noch meist linear, es stellt also eine sogenannte Einbahnstraße von der Produktion bis zur Entsorgung (ca. 66% landen in der Verbrennung) dar.

Aber wie funktioniert das Recycling von Kunststoffen? Wie können wir eine nachhaltige und zirkuläre Kreislaufwirtschaft fördern? Mit diesen und weiteren Fragen haben wir uns im Circularity Program beschäftigt. So können wir eigenes Regranulat erzeugen, sparen neues Material bei der Produktion von Kunststoffverpackungen ein, - was wiederum zu reduziertem Ressourcenverbrauch und geringeren Treibhausgasemissionen führt.
Mehr Informationen dazu finden Sie hier:

Zirkuläre Kreislaufwirtschaft-
Weg von der Wegwerfgesellschaft hin zur Kreislaufwirtschaft

Auch für die Zukunft sehen Experten diesen Trend weiterhin stark ansteigen.

Trend 3: Glasverpackungen
Glas ist nach wie vor eine beliebte Wahl bei der Verpackung von Lebensmitteln, Kosmetika. Aber auch für die Pharma- und Chemieindustrie sind Glasverpackungen interessant.
Es gibt gute Gründe dafür, warum viele Hersteller immer häufiger auf Glasverpackungen setzen.

Einer der größten Pluspunkte ist, dass Glas chemisch sehr stabil ist. Das bedeutet, es interagiert – im Gegensatz zu manch anderen Verpackungen, – nicht mit dem abgefüllten Inhalt. So kann (bis auf Flusssäure) nahezu alles in Glas verpackt werden.

Glas bietet eine lange Haltbarkeit, ist leicht zu recyceln und schont aufgrund dieser Eigenschaften die Umwelt. Glasverpackungen sind außerdem auch optisch eine ansprechende Option, denn sie bieten vielfältige Möglichkeiten zur Individualisierung, um den Kundenbedürfnissen gerecht zu werden.

Mehr über Glas als Verpackungsmaterial und seine Vorteile erfahren Sie hier.

Trend 4: Mehrwegverpackungen - Effizienter Umgang mit Ressourcen
Mehrweg ist Pflicht! – Seit dem 1. Januar 2023 gilt eine gesetzliche Mehrwegangebotspflicht für Restaurants, Caterer, Lieferdienste, Bistros & Cafés.

Damit soll der Verbrauch von Einwegverpackungen aus Kunststoff für Take-away Essen reduziert werden. Das bedeutet für Anbieter von Essen to Go, dass sie als Alternative zum Einwegbehälter auch Mehrwegbehälter anbieten müssen*.

Aber auch ohne gesetzliche Verpflichtung war hier in den letzten Jahren bereits ein Trend abzusehen. Dank der steigenden Nachfrage seitens der Verbraucher nach nachhaltigen Produkten haben Mehrwegverpackungen stetig an Bedeutung gewonnen.

Das ist auch gut so, denn Mehrwegverpackungen können dazu beitragen, den Verbrauch von Einwegverpackungsmaterialien zu reduzieren und somit die Umweltbelastung zu minimieren. Durch die Wiederverwendbarkeit dieser Verpackungssysteme kann das Verbraucherbewusstsein gestärkt werden.

*Quelle: Bundesregierung

Trend 5: Design
Auffällige, leuchtende Farben, umhüllende Muster, die alle Seiten der Verpackungen bedecken, laden uns dazu ein, das Produkt in die Hand zu nehmen und genauer anzuschauen. Sie erregen unsere Aufmerksamkeit.

Mit auffälligen Verpackungsdesigns und Bedruckungen können Hersteller ihre Produkte noch attraktiver machen, denn stilvolle und unverwechselbare, einzigartige Designs spielen eine entscheidende Rolle für den Erfolg von Produkten im Handel.

Stichwort: Blickfang im Verkaufsregal

Doch nicht nur das Aussehen von Verpackungen ist wichtig, auch ihre Funktionalität spielt eine entscheidende Rolle.
Dies ist ein Bereich, in dem das Team von Rixius mit seinem Fachwissen zur Verpackungsgestaltung helfen kann, Markentreue aufzubauen sowie Umsätze anzukurbeln.

Fazit:
Es ist offensichtlich, dass alle Trends in Sachen Verpackung dazu beitragen können, Konsumentenerwartungen zu erfüllen und gleichzeitig einen Beitrag zur Nachhaltigkeit des Unternehmens zu leisten.

Die Verpackungsbranche befindet sich im Wandel – auch 2023 wird es spannend!
Das Rixius Team unterstützt Sie gerne bei der Wahl Ihrer persönlichen Verpackungslösung.

Lassen Sie sich direkt unverbindlich von unseren Verpackungsexperten beraten:

Produktberatung

T: +49 621 58786754 6
E: [email protected]

 

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.