Rixius

Flaschen


Dosierflaschen

Dosierflaschen – Wenn es ganz genau sein soll

Dosierflaschen sind leichte Kunststoffflaschen mit einer unregelmäßigen Form. Sie dienen, wie der Name schon sagt, nicht nur als Verpackung, sondern auch als Dosierhilfe für den Inhalt. Vor allem Hersteller von Haushaltswaren und chemischen Produkten sowie die Automobilindustrie greifen für einige ihrer Produkte gern auf diese Verpackungsflaschen zurück.

Ein großer Pluspunkt der Dosierflaschen ist ihr robustes Material. In der Regel werden sie nämlich aus High Density Polyethylen gefertigt. Das auch kurz HDPE genannte Material ist deutlich leichter als Glas und in einem Temperaturbereich von -50°C bis 70°C formstabil. Es lassen sich in diese Flaschen also auch sehr kalte oder warme Güter einfüllen.

HDPE lässt sich darüber hinaus sehr einfach formen und verarbeiten, sodass jede beliebige Flaschenform möglich ist. Das kommt den Anforderungen der sehr unregelmäßigen Dosierflaschen deutlich entgegen. Hart-PE ist außerdem ein günstiger Kunststoff, was sich natürlich auch auf den Preis der Verpackungsflaschen auswirkt.

Dosierflaschen aus Hart-PE haben für viele Füllgüter genau die richtigen Verpackungseigenschaften. Da der Kunststoff chemisch sehr stabil ist, können darin die unterschiedlichsten Stoffe untergebracht werden, darunter organische Lösungsmittel wie Fette, Öle oder Alkohol, Basen und Säuren, Salze und Salzlösungen.

Für die genaue Dosierung des Inhaltes bekommen die Flaschen die geeignete Form, um dem Käufer des Produktes die Anwendung so komfortabel wie möglich zu machen. Graduierungen zeigen an, wie viel der Flasche entnommen wurde bzw. wie viel sich darin noch befindet. Abgefüllt werden können in diesen Flaschen Flüssigkeiten verschiedener Viskosität. Weiter punkten Dosierflaschen mit ihrem geringen Gewicht und ihrer Stoß- und Bruchfestigkeit im Vergleich zu Glas. Dadurch lassen sie sich einfacher und damit günstiger transportieren und sparen durch das deutlich geringere Gewicht noch Treibstoffkosten.

Dosierflaschen werden in mehreren Gewindegrößen hergestellt. Dadurch wird die Kombination mit vielen verschiedenen Deckellösungen möglich. So kommen die Flaschen einem noch deutlich breiteren Anforderungsspektrum entgegen und können daher in größeren Stückzahlen abgesetzt werden.

Heute werden viele Produkte mit einer genauen Dosieranleitung verkauft. Dosierflaschen kommen diesem Bedarf nach einer möglichst genauen Dosierbarkeit im Alltag entgegen und gehören damit zum Standardrepertoire für Verpackungen. Dies gilt insbesondere für Produkte aus der Automobilindustrie, Hersteller chemischer Produkte und Haushaltswaren.