Rixius

Flaschen


Weithalsgläser – Rund und vielfältig einsetzbar

Weithalsgläser für die chemische und pharmazeutische Industrie

Weithalsgläser sind zylindrische Glasverpackungen mit einer – wie der Name schon sagt – größeren Öffnung. Die Öffnungsweite kann variieren, ist aber standardisiert, um möglichst viele Einsatzvarianten zu ermöglichen. Die Verpackungen werden aus klarem und braunem Glas hergestellt und können für den Verschluss mit verschiedenen Schraubdeckeln kombiniert werden. Das Fassungsvermögen dieser Gläser variiert stark. So sind zwischen 25 und 2500 ml sehr viele Größen möglich. Das eröffnet viele Einsatzfelder in der chemischen und pharmazeutischen Industrie.

Dank des Glases als Material glänzen diese Verpackungen mit einer hohen chemischen Stabilität, die gleich mehrfach vorteilhaft ist für die Einsatzfelder der Weithalsgläser. Zum einen gibt Glas keinerlei chemische Stoffe an seinen Inhalt ab. Es kann also auch empfindliche Inhalte nicht verunreinigen oder gar ganz verderben. Gleichzeitig ist es unempfindlich gegenüber den üblichen Lösungsmitteln und stellt daher für diese eine hervorragende Verpackung dar.

Glas schirmt seinen Inhalt auch nach außen zuverlässig ab. So verhindern Weithalsgläser kombiniert mit dem passenden Deckel die Oxidation des Füllgutes. Da diese Gläser auch in der Ausführung aus Braunglas hergestellt werden, können sie zudem lichtempfindliche Inhalte aufnehmen und zuverlässig vor Verderb schützen.

Ebenfalls praktisch: Da das Glas in keiner Ausführung komplett blickdicht ist, lässt sich jederzeit der Füllstand erkennen.

Da Weithalsgläser genormte Öffnungsweiten und Gewinde aufweisen, lassen sie sich beliebig mit den Deckeln der jeweils gleichen Ausführung kombinieren. So entsteht eine ganze Bandbreite verschiedener Einsatzvarianten. Daher kann die chemische und pharmazeutische Industrie große Stückzahlen abnehmen. Die hohen Produktionszahlen schlagen sich wiederum in Skaleneffekten nieder und damit in Kosteneinsparungen bei der Herstellung. Diese Einsparungen können zum Teil an die Kunden weitergegeben werden. Daher sind Weithalsgläser eine recht günstige Verpackung.

In den vielseitigen Glasverpackungen lassen sich unterschiedlichste Produkte unterbringen. Dazu gehören schüttbare Füllgüter wie Pulver, Granulate oder Salze aus der chemischen Industrie, aber auch Tabletten oder Globuli aus der pharmazeutischen Industrie. Mit einer zuverlässigen Verschlusslösung können darin auch flüssige oder halbfeste Produkte eingefüllt werden. Auch die Verpackung von Produkten mit pastenartiger Konsistenz ist möglich – wenngleich dann ein Hilfsmittel zur Entnahme nötig wird. Diese ist aufgrund der weiten Öffnung jedoch unkompliziert.

Mit Weithalsgläsern stehen der pharmazeutischen und chemischen Industrie also attraktive Allroundverpackungen zur Verfügung, die mit vielen Vorteilen überzeugen. Da sie zudem zu günstigen Preisen erhältlich sind, werden diese Verpackungen aus Weißglas und Braunglas wohl auch weiterhin eine feste Komponente in der Verpackungsstrategie der vorgenannten Industriezweige bleiben.