Rixius

Flaschen

Meplatflaschen

Meplatflaschen in der Verpackungsstrategie

Meplatflaschen, auch Montana- oder Ovalflaschen genannt, gehören vor allem in der pharmazeutischen Industrie zum Standard in der Verpackungsstrategie. Endverbraucher kennen diese Flaschen auch als sogenannte Hustensaftflaschen oder Medizinflaschen. Oft findet man diesen Flaschentyp deshalb auch in vielen Apotheken.

Die Meplatflaschen zeichnen sich durch ihre typische, stark abgeflachte Form aus, die für eine Verpackung gleich mehrere Vorteile hat. Zum einen liegt sie gut in der Hand, lässt sich also besonders sicher und einfach handhaben. Zum anderen nimmt sie im Regal eines Händlers wenig Platz weg und bietet dem Marketing trotzdem zwei große, ebene Flächen zum Bekleben. Hier können problemlos neben den Pflichtdeklarationen auch weitere Marketingelemente und -texte untergebracht werden.

Gefertigt werden Meplatflaschen aus Klar- oder Braunglas. Dank ihrer speziellen Form sind sie sehr stabil und robust. Gleichzeitig glänzen sie dank dieses Materials mit einer besonders hohen physikalischen und chemischen Stabilität. Letzteres ist vor allem für Inhalte interessant, die als Komponente starke Lösungsmittel wie Alkohol enthalten. Die braun eingefärbte Variante schützt zudem lichtempfindliche Füllgüter vor der Sonneneinstrahlung und damit vor einem vorzeitigen Verderb.

Mit einem Fassungsvermögen von 50 bis 1000 ml decken Meplatflaschen außerdem die haushaltsüblichen Bedarfsmengen ab. Wie viel die Flasche nach dem Anbrechen tatsächlich noch enthält, können Kunden bei beiden Glasvarianten problemlos erkennen. Die Formflaschen sind mit den Standardgewinden GL22 und GL28 versehen und mit einer ganzen Reihe unterschiedlicher Verschlüsse lässt sich deshalb der Nutzungskomfort des Endverbrauchers für diese Flaschen noch weiter steigern. So können sie mit einem einfachen Schraubverschluss den Inhalt vor dem Auslaufen und vor Luftsauerstoff schützen. Eine Kombination mit Drück-&-Dreh-Verschluss sorgt für ein Plus an Sicherheit bei der Aufbewahrung von Medikamenten. Ausgießer, Tropfverschluss oder Dosierer helfen, den Inhalt einfach und korrekt zu entnehmen. Ein Originalitätsverschluss stellt für den Kunden sicher, dass die gekaufte Flasche tatsächlich noch nicht angebrochen wurde. Dadurch werden Meplatflaschen zu sehr vielseitigen Verpackungsflaschen.

Mit diesen Stärken punkten die Glasflaschen in der pharmazeutischen Industrie vor allem bei der Verpackung pflanzlicher Arzneimittel in flüssiger Form. So lassen sich beispielsweise Sirupe, Tinkturen, Lösungen oder Dispersionen hervorragend darin abfüllen. Beliebt ist diese Flaschenform aber auch bei Herstellern jenseits der Pharmabranche. So wird sie auch als Gefäß für Spirituosen wie Schnaps oder Likör verwendet. Auch Sirupe als Lebensmittel, Öle und andere Nahrungsmittel finden in der vielseitigen Flaschenverpackung die perfekte Lösung.

Als sichere, vielseitige und komfortable Verpackung mit einer großen Bandbreite beim Fassungsvermögen hat sich die Meplatflasche ihren Platz in der deutschen Verpackungslandschaft gesichert. Da sie zudem bei vielen Verbrauchern ein vertrautes Design hat, wird sie auch künftig in zahlreichen Bereichen zum Einsatz kommen.

Unsere Vielfalt ist grenzenlos

Durch den Full-Service, den wir Ihnen bieten, garantieren wir Ihnen eine Rundumbetreuung, welche die Etikettierung, Konfektionierung, Lagerung und ein kontinuierliches Projektmanagement und somit alle Prozessschritte abdeckt.

So sind unsere Flexibilität und Zuverlässigkeit unser täglicher Anspruch, mit dem wir seit 1879 unsere Kunden begeistern und überzeugen.