Rixius

Produktverpackung - Chemikalienbereich

Das Befüllen und Entleeren von Behältnissen mit Chemikalien erfordert eine sachkundige Vorgehensweise. Das Gleiche gilt für den Transport und die Lagerung. Für die Herstellung und den Umgang mit chemischen Stoffen bestehen detaillierte Vorschriften. Für viele Unternehmen, die chemische Grundstoffe herstellen oder zur Produktion benötigen, spielt neben dem Sicherheitsfaktor auch der Kostenfaktor eine wichtige Rolle. Von daher ist es von Interesse, geeignete und möglichst günstige Behältnisse zum Transport oder zur Lagerung einzusetzen. Der Bedarf kann dabei bezogen auf die verwendeten Stoffe spezifisch sehr unterschiedlich sein. Chemikalien werden zum Beispiel aus den verschiedensten Gründen in wissenschaftlichen Laboratorien, der Lebensmittelindustrie, Landwirtschafts- und Gartenbaubetrieben oder pharmazeutischen Betrieben verwendet. Auch im Automobilbau und der Farbenindustrie sowie in der Kunststoff- und Bauindustrie werden erhebliche Mengen an Chemikalien benötigt. Dabei kann es sich um Stoffe handeln, die brennbar, explosionsgefährlich oder ätzend sind. Die Gefahrgutverordnung regelt den Transport dieser Stoffe. Viele Hinweise dazu sind auch im Immissionsschutzgesetz, im Umweltschutzgesetz sowie im Verpackungsgesetz zu finden. Bei der Produktverpackung für den Chemikalienbereich wird häufig auf Flaschen, Dosen oder Eimer zurückgegriffen.

Flaschen und Dosen

Runde oder viereckige Enghalsgläser mit Gewinde aus Klarglas oder Braunglas finden häufig in pharmazeutischen Betrieben und Laboratorien Verwendung. Weithalsgläser aus Braunglas sind durch die besonders lichthemmenden Eigenschaft für die Lagerung und Aufbewahrung lichtempfindlicher Materialien prädestiniert. Ein- oder zweihalsige Dosierflaschen aus Kunststoff mit verschiedenen Dosierkammerinhalten sind vorteilhaft zur einfachen und präzisen Dosierung von Konzentraten wie Desinfektionsmittel, Lotionen oder Lebensmittel.

Praktische Griffflaschen aus Kunststoff sind hilfreich für ein sicheres Halten des Behältnisses in der gewünschten Position. Spezielle Chemikalienflaschen in Weiß aus hochmolekularem Kunststoff finden zum Beispiel in Krankenhäusern und Apotheken vielfach Verwendung. Die Chemikalienflaschen sind in verschiedenen Größen und als Enghals- oder Weithalsausführung verfügbar. Die Laborflaschen aus Klar- oder Braunglas sind mit einem großen Schriftfeld zum Anbringen einer Kennzeichnung und einem Ausgießer ausgestattet. Hochwertige stabile Sprühflaschen aus HDPE mit Zerstäuber eignen sich beispielsweise für eine gezielte Verteilung von Wasser oder Reinigungsmittel. Rundflaschen mit UN-Zulassung aus Weißblech oder HDPE sind zum Transport und Versand von festem oder flüssigem Gefahrgut geeignet.

Eimer und Kanister

Aus robustem, langlebigem Kunststoff hergestellte Rundeimer werden betrieblich wie privat als leicht transportierbare Abfallbehälter verwendet. Kanister können große Volumen fassen und sind auf Paletten ohne Zwischenräume platzsparend stapelbar. Aus Metall oder HDPE bieten sie Sicherheit und Funktionalität. Diese Behältnisse eignen sich hervorragend für eine breite Produktpalette an chemischen Erzeugnissen wie Holzschutzmittel, Verdünnungen oder Düngemittel als auch für Speiseöle und andere Nahrungsmittel. Sie sind ideal zum Transport und zur Lagerung. Selbst im gefüllten Zustand sind sie aufgrund ihrer Form leicht zu handhaben.

Spannringdeckelfässer aus Kunststoff können für flüssige, feste und pastöse Sonderabfälle in Gebinden, Batterien oder Lampenbruch verwendet werden. Als Zubehör ist auch eine Auffangwanne erhältlich. Spannringdeckelfässer sind mit unterschiedlichem Fassungsvermögen zu erwerben. Sie sind mit Griffmulden oder Klappgriffen ausgestattet. Spundfässer aus HDPE können mit Flüssigkeiten und Gefahrstoffen wie Säuren und Laugen gefüllt werden. Sie können außerdem auch zur Abfüllung von Lebensmitteln eingesetzt werden. Beim Transport und der Lagerung sind die Spundfässer dafür geeignet, Belastungen durch hohen Druck oder Temperaturen auszuhalten. Das setzt widerstandsfähiges Material und hochwertige Verschlüsse und Dichtungen voraus. Rechteckige IBC Palettentanks gewährleisten einen sicheren Transport von Arzneimitteln, Lebensmitteln und anderen Flüssigkeiten. Die formstabilen Tanks sind aus HDPE gefertigt. Es stehen auch Ausführungen mit verzinkten Stahlrohrrahmen als zusätzliche Verstärkung zur Verfügung. Rundeimer ohne UN-Zulassung werden mit und ohne Deckel oft zur Aufbewahrung und zum Transport von Nahrungs- und Genussmitteln wie zum Beispiel Honig oder Mayonnaise gebraucht. Es sind auch Rundeimer mit UN-Zulassung aus Kunststoff erhältlich. Patentdeckeleimer aus Weißblech (auch Ringeimer genannt) mit Tragebügeln werden überwiegend für Farben, Lacke und Holzschutzmittel verwendet. Hobbocks mit UN-Zulassung für chemische Füllstoffe besitzen zwei seitliche Fallgriffe oder Griffmulden. Rundkannen aus Weißblech werden zum Abfüllen von Farben, Lacken, Lösemitteln sowie Lasuren oder Ölen eingesetzt. Rundkannen können außerdem problemlos gestapelt werden.

Für weitere Informationen zu unseren Flaschen, Dosen, Eimern und Kanistern zur Verwendung im Chemikalienbereich stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sprechen Sie uns an!